KSI  KSI-TREFFPUNKT  GOTTESDIENSTZEITEN  FREIZEIT IM KSI  KONTAKT  LINKS  SITEMAP     

Kunstakademie 2015THEMA 2016

Wa(h)re Liebe?

Liebe begegnet uns allerorts und in unterschiedlichsten Facetten. So bezeichnet Liebe die positive Zuwendung zu Menschen in verschiedenen Ausprägungen. Wir kennen Eros, die sinnlich-erotische Liebe ebenso wie Philia, die Freundesliebe bzw. Geistesverwandtschaft oder Agape, die selbstlose Nächstenliebe. Liebe ist ein schillernder Begriff, der in vielfältigen Kontexten und Konnotationen verwendet wird.
Dazu beeinflussten Epochen, Kulturen und Gesellschaften mit eigenen Verhaltensregeln den Umgang mit Liebe.

Eine besondere Form der Liebe stellt die umfassende, bedingungslose und erbarmende Liebe Gottes zu den Menschen dar und die verehrende Liebe der Menschen zu Gott.

Ergänzt wird diese Vielfalt des Begriffs durch die Tradition, diesen Begriff auch im übertragenen Sinne und für die intensive Hinwendung zu anderen Dingen, Tätigkeiten, Lebewesen oder Ideen einzusetzen. Liebe dient also auch als allgemeine Metapher für tiefe Wertschätzung.

Unter soziologischen Gesichtspunkten wird Liebe zudem als gesellschaftlich wirkendes Symbol für Interaktionen und in Hinblick auf die soziale Funktion betrachtet. Liebe als Kommunikationsmedium führt dazu, das Gegenüber nicht nur unter Teilfacetten, sondern als ganzen Menschen wahrzunehmen.

Die bildenden Künste, darstellenden Künste, die Literatur, die Musik, der Film widmen sich der Liebe in ihrer Fülle aus immer neuen Perspektiven. Und auch die Schattenseiten bieten vielfältige Möglichkeiten der Auseinandersetzung. Diese reichen von der unglücklichen Liebe über die Wehmut des Verlorenen bis hin zur Selbstsucht und fehlgeleiteten Liebe. Nicht zuletzt kann das Streben des Menschen nach Liebe auch benutzt werden, um individuelle, pekuniäre oder gesellschaftspolitische Interessen durchzusetzen.

Das diesjährige Programm im Bereich „Kunst und Kultur“ untersucht mit Hilfe der Künste nicht nur den Facettenreichtum der Liebe, sondern setzt sich auch mit den unterschiedlichen Hintergründen und Zusammenhängen auseinander.

-----------------------------------------------------------------


Außerdem finden Sie unter dem Punkt Tagungen - Seminare / kulturelle Angebote interessante Seminarangebote.

 

 

Veranstaltungsort und Anmeldung:

Katholisch-Soziales Institut 
Selhofer Str. 11
53604 Bad Honnef

Tel: 02224 / 955 0
Fax: 02224 / 955 100

Kontakt per Email

> Link zur Anmeldung

 

 
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum