Start Gottesdienst KSI-Treffpunkt Links Kontakt

15 | 11 | 2018

Ethik und Gesellschaft

Unser soziales Umfeld wandelt sich stetig. Rahmenbedingungen, die ein gutes Leben für alle möglich machen, müssen immer neu verhandelt und bedacht werden. In unserem Programmbereich Ethik und Gesellschaft laden wir Sie zu Angeboten ein, die sich einer gerechten Gestaltung der Gesellschaft widmen.

 

> mehr Informationen

Veranstaltungen

Wie marxistisch ist die Katholische Soziallehre?

Die 'Katholische Soziallehre' gilt allgemeinhin als Bollwerk gegen den Marxismus. Trotzdem ist sie ohne den Marxismus nicht zu verstehen. Nicht umsonst sagte Oswald von Nell-Breuning einmal: „Wir stehen alle auf den Schultern von Karl Marx.“ Das gilt sogar für die päpstliche Soziallehre und hat in jüngsten Äußerungen von Papst Franziskus noch einmal große Aktualität gewonnen. Dabei wird zugleich deutlich: In seinen gesellschaftskritischen Analysen hatte Marx durchaus in Vielem Recht. Deshalb kommen auch neueste sozialethische Entwürfe an ihm nicht vorbei.


Montag dem 12. November 2018

17.00 Uhr

 

Referent ist Prof. Dr. Gerhard Kruip. Er ist Professor für Christliche Anthropologie und Sozialethik an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz.

 

Alle Interessierten sind herzlich zu diesem Vortrag sowie zur anschließenden Diskussion eingeladen.

 

„Ordo Socialis“ ist eine Wissenschaftliche Vereinigung zur Förderung der Christlichen Gesellschaftslehre e.V., deren Ziel es ist, mit fundierten Beiträgen die Christliche Soziallehre einem breiten Publikum bekannt zu machen und zur Globalisierung von Werten beizutragen. Vorstandsvorsitzender ist Prof. Dr. Ralph Bergold, der Direktor des KSI.

 

Die Vortragsveranstaltung ist eine Kooperation zwischen „Ordo Socialis“, der Konrad-Adenauer-Stiftung sowie dem Katholisch-Sozialen Institut.

 

Anmeldung per Mail an Frau Meyer -> Link zum Kontaktformular

oder telefonisch unter 02241/2517-401

 

 

Dialog digital?

Medieneinsatz und Medienethik im Dialog der Religionen

22. November 2018

 

Eine Tagung des Ethiknetzwerks Christentum und Islam

 

Mit der Tagung „Dialog digital“ wagen wir einen Blick auf die Nahtstelle von Medien und Religion. Wie verbreiten Religionsgemeinschaft und religiöse Menschen ihre Inhalte heute? Wie berichten Medienvertreter über Religionen? Wo liegen Chancen und Risiken neuer Kommunikationsformen und welche Perspektiven ergeben sich daraus für den interreligiösen Dialog?

 

Seien Sie dabei und kommen Sie mit uns über diese Fragen ins Gespräch.

 

> Link zum Veranstaltungsflyer

 

> Link zur Anmeldung

100 Jahre Frauenwahlrecht und jetzt?

 

Rückblick, Gegenwart und Zukunftsvisionen

07. Dezember 2018

17.00 - 20.00 Uhr

 

Podiumsdiskussion mit Frau Prof. Dr. Rita Süssmuth

 

1918 nach dem Ende des 1. Weltkriegs erkämpften sich Frauen das politische Wahlrecht. 1919 durften Frauen das erste Mal wählen und sich selbst zur Wahl stellen. Damals wie heute leben die Frauen in bewegten Zeiten. Das Jubiläum gibt Anlass, einen Blick auf die damalige und aktuelle Situation von Frauen und deren politisches Engagement in Deutschland und Europa zu werfen.

 

> Link zur ausführlichen Informationen und der Anmeldung

 

> Link zum Veranstaltungsflyer 

Verantwortlich

André Schröder

 

Fon 02241 2517 405

 

Kontakt per Mail