Start Gottesdienst KSI-Treffpunkt Links Kontakt

24 | 08 | 2019

 

Business plus minus Ethics Logo
  Business +/- Ethics

 

 

Seit 2012 veranstaltet das KSI gemeinsam mit dem Eventmanagementkurs der Internationalen Hochschule für Business und Management (IUBH) ein Veranstaltungsformat, das unter dem Titel „Business +/- Ethics“ aktuelle Themen und Kontroversen der Wirtschaftsethik (Zukunft der Arbeit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Führungsethik, Nachhaltiger Tourismus, Digitalisierung, Finanzmarkt, Fernsehen der Zukunft u.v.m.) in den öffentlichen Diskurs bringen, sowie Perspektiven und Lösungsansätze für drängende Fragen unserer Zeit diskutieren will.

 

Mit der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg und der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Bonn sind im Laufe der letzten Jahre weitere wichtige Kooperationspartner zu diesem gemeinsamen Projekt hinzugestoßen.

 

Die Veranstaltung findet im Wechsel in den Räumlichkeiten des KSI, der Internationalen Hochsschule und der Industrie- und Handelskammer statt. Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und sowohl per Livestream, als auch zum nachträglichen Schauen online abrufbar sein. 

Europa - Interessengemeinschaft, Wertegemeinschaft ...Gemeinschaft

Business +/- Ethics Dialog

Hinweis: Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten der Internationalen Hochschule IUBH in Bad Honnef statt.

 

Der „Business +/- Ethics Dialog“ ist eine öffentliche Podiumsdiskussion. Hier wird das jeweilige Jahresthema von Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik, Kirche und Wirtschaft in einem moderierten Gespräch kontrovers diskutiert. Er nimmt dabei inhaltlich Bezug auf die in der Business +/- Ethics Denkwerkstatt erarbeiteten Inhalte.

 

Empfehlung
Die Veranstaltung richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und an europapolitischen Fragen interessierte Bürgerinnen und Bürger

 

Termin
20. November 2019, ab 19:00 Uhr


Kosten
inkl. Imbiss

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.


Partner
IUBH Internationale Hochschule Campus Studies, Bad Honnef, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg

Business +/- Ethics Denkwerkstatt

Das Projekt Europa scheint in die Krise geraten zu sein: Der bevorstehende Brexit, die Banken- und Schuldenkrise einschließlich Streit und Uneinigkeit im Handels- und Währungsraum, undurchsichtige EU-Bürokratie, mangelnde Einigkeit in der Migrationspolitik, Verschärfung wirtschaftlicher und sozialer Ungleichheiten der Eurozone zeigen gewaltige Herausforderungen an, vor denen die europäische Gemeinschaft heute steht.


Das Gelingen des Projekts Europas ist keineswegs selbstverständlich, sondern vielfältig bedroht. Umso drängender erscheint die Frage, was das Gemeinschaftsprojekt Europa, im Grunde zusammenhält? Gibt es und was wären gemeinsame europäische Werte? Welche ethischen  Anforderungen ergeben sich daraus an Wirtschaft und Gesellschaft? Was sind die Ideale und wie sieht die Realität aus? Lässt sich zwischen politischer Vision und (national) ökonomischem Nutzenkalkül eine europäische Identität ausmachen?


Die Krisen Europas verlangen nach interdisziplinärem Dialog und gemeinsamer Diskussion, die anhand von Fallstudien vertieft werden soll. Dazu möchte die Denkwerkstatt herzlich einladen.

 

Empfehlung
Die Veranstaltung richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und an europapolitischen Fragen interessierte Bürgerinnen und Bürger

 

Termin
5. Juni 2019, ab 14:00-18:00 Uhr

 

Kosten
inkl. Imbiss, Kaffeepausen und Tagungswasser

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Partner
IUBH Internationale Hochschule Campus Studies, Bad Honnef, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg

 

> Link zum ausführlichen Programm