Start Gottesdienst KSI-Treffpunkt Links Kontakt

13 | 11 | 2019

Prof. h. c. René Böll

Umgang mit bunten und unbunten Farben

 

Malerei


Zum Kursselbstportrait

Farbe ist materiell und immateriell zugleich, sie entzieht sich der genauen Definition, ist so wunderbar uneindeutig – sie gehört in die physikalische Welt ohne wirklich materiell zu sein. Die meisten Künstler benutzen – nicht zuletzt aus ideologischen Gründen – eine sehr eingeschränkte Palette und berauben sich so der ungeheuren Möglichkeiten, die es heute mit Künstlerfarben gibt. Der Kurs bietet eine Einführung in das umfangreiche Material, seien es Pigmente, Ölfarben oder Aquarellfarben, das heute dem Künstler zur Verfügung steht. Pigmente aus aller Welt werden vorgestellt, die auch in praktischen Versuchen benutzt werden können. René Bölls Arbeiten beruhen auf dem Einsatz sehr unterschiedlicher Farben: Erd- und Mineralfarben, hunderte von Pigmenten natürlicher Erden, gemahlene Mineralien wie Auripigment, Bergzinnober, Jaspis, Koralle, Malachit, aber auch sehr viele moderne organische und anorganische Farben, die unter Beimischung von anderen Pigmenten den Pflanzenfragen nahekommen. Nach seiner Erfahrung sind natürliche Farben lebendiger. Im Mittelpunkt seiner Farbästhetik steht eine Harmonisierung, die sich auf die chinesische Vorstellung von Yin und Yang beruft. Anhand praktischer Versuche wird in die Kunst des Mischens, der additiven und subtraktiven Mischung von Farben einge führt. Die Teilnehmenden werden Gelegenheit haben, vielerlei Farben auszuprobieren und in ihren Werken zu benutzen.

 

 

VitaT1L

Ab 1966 Unterricht bei Bernhard Müller-Feyen, ab 1967 Studium der Malerei und Druckgraphik in Köln und Wien. Ab 1970 erste Arbeiten mit chinesischer und japanischer Tusche. Seit 1972 zahlreiche
Einzel- und Gruppenausstellungen in Chile, China, Deutschland, Ecuador, Frankreich, Irland, Japan, den Niederlanden, Polen, Schweden, Schweiz, Tschechien und USA. Seit Oktober 2002 Professor h.c. der chinesischen Kunsthochschule Beijing Nationality University. Zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträge.

 

 

 

MaterialBild 2
Eigene Farben (Pigmente, Ölfarben, Aquarellfarben, Bindemittel z.B. Acrylmalmittel, eventuell Acrylspachtelmassen), Pinsel und Malgründe (Leinwand, Pappe, Papier), kleine Dosen zum Anrühren der Farben, Palette etc. Gerne können Sie auch unfertige Arbeiten mitbringen. Zusätzlich werden ergänzende Pigmente und Bindemittel gestellt. Für deren Nutzung wird eine Materialpauschale den Pflanzenfarben nahekommen.

 


> zurück zur Kunst-Akademie 2019