Start Gottesdienst KSI-Treffpunkt Links Kontakt

10 | 08 | 2020

Portrait Andrea OstermeyerAndrea Ostermeyer

Schnittstellen – Vom Bild an der Wand zum Objekt an der Wand und im Raum


Mixed Media


Zum Kurs

Manchmal öffnet sich ein zweidimensionales Bild – weg von der Wand und in den Raum hinein.
Und manchmal verlässt ein Bild oder eine Bildidee die Wand und wird zu einem dreidimensionalen Objekt und steht selbstständig im Raum auf einem Sockel oder liegt auf dem Boden oder hängt von der Decke.
In diesem Kurs geht es um die freie und experimentelle künstlerische Arbeit am Bild und am Objekt. Dieser Kurs ist geeignet für all diejenigen, die gern neue Techniken ausprobieren und sich von sich selbst überraschen lassen!


Diese Woche ist eine gute Gelegenheit, um neue Materialien und Arbeitstechniken auszuprobieren. Dabei können Sie mit den Mitteln der Zeichnung, der Malerei oder der Materialcollage frei vorgehen – so wie der Arbeitsprozess es verlangt …

Blick in die Kunsthalle Ziegelhütte 2015

 

Vita

Dozentin an der Kunstakademie Mainz, Gastprofessur an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Vertretungsprofessur FH Mainz, Lehrauftrag im Bereich Kommunikationsdesign FH Mainz, zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen.

Preise: u. a. Sprengel-Preis für Bildende Kunst, Hannover, Deutscher Künstlerbundpreis, Kunstpreis der Stadt Nordhorn, Villa-Massimo-Stipendium.

Isadora, 2015 (100 Seidenschal + 1 Ventilator)

 

Material

Bitte bringen Sie all das Material mit, das Sie immer schon besonders angesprochen hat, unabhängig davon, ob es sich eher für Bilder oder Objekte eignen könnte.


Dieser Kurs bietet die Möglichkeit, mit den Mitteln der Zeichnung, der Malerei, der Fotografie oder mit mitgebrachten Materialien zwei- oder dreidimensional zu arbeiten.


Bringen Sie bitte Ihre Kamera mit, wenn Sie mit Fotos und Collagetechnik arbeiten möchten. Darüber hinaus alle Stifte (z. B. Bleistifte 4B), Pinsel, Schere, Cutter,
Klebstoff, Heißklebepistole, Stoffe, Hölzer etc. und das notwendige Werkzeug zur Bearbeitung!

 


> zurück zur Kunst-Akademie 2018