Start Gottesdienst KSI-Treffpunkt Links Kontakt

25 | 09 | 2020

Prof. Harald FuchsHarald Fuchs Porträt Ausschnitt

 

Licht und Collage - Mixed Media


Im Kurs „Licht und Collage" von Professor Harald Fuchs werden in Einzel- und Teamarbeit Installationen entwickelt. Angefangen wird mit Collagen aus Freihandzeichnungen, Fotofragmenten und Farbfragmenten, aus denen Lichtinstallationen und nach und nach auch dreidimensionale Objekte entstehen sollen. Ziel ist es, Collagen und Lichtprojektionen als Ausdrucksform zu erkennen und die kreativen Möglichkeiten auch auf eigene Arbeiten zu übertragen.

Zum Kurs

In dem angebotenen Kurs „Licht und Collage“ soll jeder Teilnehmer ganz individuelle Installationen kreieren und auch in Teamarbeit an gemeinsamen Licht und Objekt-Installationen mitarbeiten. In der ersten Phase beschäftigen wir uns mit sehr variantenreichen Collagen, bestehend aus Freihandzeichnungen, Fotofragmenten und Farbflächen, die auf DINA 4-Klarsichtfolien gezeichnet und montiert werden. So entstehen kleinformatigen Bildkompositionen, die über einen Overheadprojektor zunächst zur Begutachtung und zur weiteren Bearbeitung auf große Projektionsflächen geworfen werden. In einem nächsten Schritt können diese Lichtbilder wahlweise mit Dia- und Beamerprojektionen kombiniert werden. Die so entstandenen „Lichtcollagen“ sind die Grundlage für komplexere Projektionen. Unter Berücksichtigung der vorgefundenen architektonischen Besonderheit des Raums erstellen wir dreidimensionale Objekte aus Karton und Draht, die wiederum mit den hergestellten „Lichtcollagen“ beleuchtet werden. Ein interessanter Aspekt wird auch die Dokumentation dieses Ablaufs sein. Mit kleinen Zeichnungen oder anhand von Fotografien sollen alle Teilnehmer die Veränderungen ihrer Installationen und Projektionen festhalten. Diese „Aufzeichnungen“ können dann in einem weiteren Prozess als Bildvorlage zu einer intensiveren zeichnerischen, bzw. malerischen Umsetzung dienen. Ziel des Kurses ist es, in spielerischer Weise die kreativen Möglichkeiten der Collage in Kombination mit der Lichtprojektion, als eine weitere gestalterische Ausdrucksform zu erkennen, um diese gegebenenfalls auch auf eigene künstlerische Themen zu übertragen.

Kunst-Akademie2010Vita

Studium Grafik-Design an der Hochschule Würzburg und Studium Freie Grafik an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. Rudolf Schoofs. Seit 1992 Professor im Bereich Kommunikations-Design/ Zeichnung und Mixed Media, seit 1995 in Düsseldorf (University of Applied Sciences and Art). Diverse Preise u.a. Stipendium Deutsche Akademie Villa Massimo Rom, “Hermann-Claasen-Preis für Fotografie und Medienkunst“. Ausstellungen im nationalen und internationalen Raum. Lebt und arbeitet in Köln und Düsseldorf.
1954 geboren in Rehau/Oberfranken
1974–1978 Studium Grafik-Design an der FH Würzburg
1978–1982 Studium Freie Grafik an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. Rudolf Schoofs
seit 1992 Professor im Bereich Kommunikations-Design/Mixed Media,
seit 1995 in Düsseldorf (University of Applied Sciences and Art)
1990 Stipendium Deutsche Akademie Villa Massimo Rom (Casa Baldi/Olevano Romano)
1997 „Hermann-Claasen-Preis für Fotografie und Medienkunst”
2003 „Kulturpreis der Stadt Rehau”
1994–2008 mehrere Licht-, Foto- und Videoinstallationen im Theaterbereich und als ständige Ausstellung in verschiedenen Museen und in anderen öffentlichen Gebäuden
1981–2008 Umfangreiche Dokumentationsarbeiten über traditionelle Medizinmänner.
Hierfür 18 Forschungsreisen vornehmlich auf den afrikanischen Kontinent.
 
> zurück zum Rückblick 2013