Start Gottesdienst KSI-Treffpunkt Links Kontakt

25 | 09 | 2020

Karin KrugPorträt Karin Krug


Improvisationstheater


Erwarte das Unerwartete – Geschichten entstehen aus dem Nichts
Improvisationstheater bedeutet strukturiertes Chaos. Aus eigentlich chaotischen und spontanen Situationen entstehen letztlich stimmige Geschichten. Das improvisierte Spielen erfordert Mut und Teamgeist. Der Schauspielkurs von Karin Krug ist daher auch vor allem ein Team-Kurs, denn erst in der Gruppe kann sich die ganze künstlerische Dynamik der Improvisation entwickeln.

Zum Kurs

Mit den Techniken des Improvisationstheaters können wir die Kernerfahrungen des menschlichen Daseins erleben: Struktur und Chaos. Momente kreativer Spontaneität, das gegenseitige Unterstützen im Erschaffen des Augenblicks, Achtsamkeit, der Mut zum Scheitern, das Unerwartete, egal wie es uns begegnet, werden zulassen! Dies alles erfahren wir durch Theater und Improvisation. Im Team werden Szenen gespielt, Monologe gehalten, Strukturen geschaffen, zerstört und neu zusammengesetzt. Jeder Moment ist ein Universum, das für den Augenblick der Ewigkeit existiert. So wird das Leben zu einer Bühne, auf der wir alles spielen können, ohne in der Willkür verloren zu gehen. Improvisationstheater ist strukturiertes Chaos. Es entstehen Geschichten, die erst unvorstellbar und wenn sie auftauchen, vollkommen stimmig sind. – Eben so wie das volle Leben.

fastfoodtheaterVita

Studium der Theaterwissenschaften in München, Ausbildung in Schauspiel, Gesang und Improvisationstheater in München und London, Visionssuche in den USA in der School of Lost Borders, Gründungsmitglied und Leitung des „fastfood Improvisationstheaters“, Gründung der „impro company“. 
1970 geboren in Niederbayern
1989–1996 Studium der Theaterwissenschaften in München, 
Magister Artium (Theaterwissenschaft, Englische Literaturwissenschaft, Sozialpsychologie)
1992–2000 Ausbildung in Schauspiel,Gesang und Improvisationstheater in München und London
seit 1992 Gründungsmitglied und Leitung des fastfood Improvisationstheater
Kontinuierliche Weiterentwicklung von Improtechniken und regelmäßige Auftritte im
gesamten deutschsprachigen Raum, Italien, Polen, Brasilien, England und Neuseeland
seit 1996 Entwicklung und Durchführung von Improformaten mit dem fastfood Theater 
Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Deutscher Meister im Improvisationstheater
seit 1993 Regiearbeiten im freien Theater
seit 1994 Lehrerin und Trainerin für Techniken der Improvisation und des Schauspiels
2007 Gründung der impro company mit Angeboten für Events, Galas und Trainings,
insbesondere Coachings auf der Basis von Techniken der Improvisation für Unternehmen Theater und Ritual
„Die Natur als unsere größte Ressource im Umgang mit uns selbst“
1995 Visionssuche in den USA in der School of Lost Borders, Kalifornien, bei Virginia Coyle und Emerald Michelle
seit 1998 Leitung von Visionssuchen für Jugendliche und Erwachsene

> zurück zum Rückblick 2013