Start Gottesdienst KSI-Treffpunkt Links Kontakt

19 | 09 | 2020

Portrait Heike Stäglich Prof. Nicola Stäglich

Die Erweiterung des Bildraumes

 

Skulpturale Malerei

 

Zum Kurs

In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit der Wirkung von Farbe und den Grenzbereichen von Malerei und Skulptur. Wie wirkt Farbe im Bild? Welche Möglichkeiten des Zusammenwirkens von malerischen und plastischen Eigenschaften gibt es? Papiere, Kartonagen, Holz und andere Materialien werden bemalt, zerschnitten und neu zusammengesetzt. Dabei entwickelt sich die Arbeit aus der Fläche heraus in den Realraum. Farbe und Form bilden komplexe Räume, in denen Licht und Schatten aktive Bestandteile der Arbeit werden. Die Erweiterung des Bildes wird individuell erforscht. So kann jeder wählen, wie weit er den Bogen von der Fläche zum Raum spannen möchte, oder ob der Schwerpunkt in der Malerei bleibt.

 

Vita

Lebt und arbeitet in Berlin. Studium der Bildenden Kunst in Mainz, Frankfurt und London. Stipendien: u. a. Internationaler Kulturaustausch Los Angeles, Stipendium des Berliner Senats, Villa Serpentara der Akademie der Künste Berlin, Kunstfonds Bonn. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland. Professorin für Malerei/Grafik an der HBK Essen, diverse Lehrtätigkeiten u. a. am Art Center College of Design in Pasadena, USA.


Material

Materialvorschläge: Farbe, Pinsel, Holzplatten, Textilien, transparente Materialien wie Folien oder Acrylglas. Es gibt die Möglichkeit mit biegsamen Hartschaumplatten zu arbeiten, die vorab bestellt werden können: www.nicola-staeglich.de

Die Teilnehmer können gerne eine Dokumentation ihrer Arbeiten mitbringen oder auch Fotomaterial von Arbeiten, die sie interessieren, als Grundlage für unser Gespräch.

 

> zurück zur Hauptseite der Kunst-Akademie